Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Ferienworkshop: Nachhaltigkeit und Medienwerkstatt

Der Kreis Lippe bietet im Innovationszentrum in Dörentrup einen vielfältigen Ferienworkshop an. In der zweiten Herbstferienwoche können insgesamt 12 Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren an dem Programm teilnehmen. „Wir zeigen, wie schön und erlebbar der ländliche Raum ist. Spielerisch und anschaulich lernen die Kinder sich unter anderem mit den Themen Müllvermeidung, Nachhaltigkeit oder Regionalität auseinanderzusetzen. Die jungen Entdecker stellen auf diese Weise fest, wie wichtig nachhaltiges Handeln für das Leben ist“, erklärt Karen Zereike, Leiterin des Innovationszentrums des Kreises Lippe.

Die Kinder haben während des Ferienworkshops die Möglichkeit, Roboter zu programmieren, die virtuelle Realität mit einer VR-Brille zu erfahren und einen eigenen Stop-Motion-Film zum Thema Nachhaltigkeit zu erstellen. Beim kreativen Arbeiten lernen die Kinder, wie sich Müll vermeiden oder recyceln lässt und wieso es sich lohnt, lokale Produkte im Supermarkt zu kaufen. Wie gut Regionalität schmecken kann wird gemeinsam beim Herstellen von Apfelsaft aus selbst gesammelten Äpfeln getestet. Auch der KlimaPakt Lippe, der Imkerverein Extertal und die Seedball-Manufaktur aus Dörentrup halten spannende Aktionen bereit. Den Abschluss der Woche bildet eine Vernissage mit der Vorführung der erstellten Stop-Motion-Filme und ein gemeinsames Grillen.

Weitere Informationen und den detaillierten Wochenplan gibt es unter www.innovationszentrum-doerentrup.de.

Anmeldungen sind bis zum 22. September möglich. Der Workshop findet vom 18. bis zum 22. Oktober 2021 statt. Die Betreuungszeit ist von 8 bis 15:30 Uhr und Freitag bis 14.30 Uhr.

Zurück zum Anfang